IMST-Projekt Wahlpflichtfach Geoinformatik erfolgreich!

Die Schaffung eines Wahlpflichtfaches „Geoinformatik“ wurde im Schuljahr 2014/15 durch das Programm „Digitale Medien“ des IMST-Netzwerkes unterstützt. Ziel war es dabei, einen Lehrplan und Unterrichtsmodule für ein gänzlich neues Schulfach zu erstellen – in dieser Form einzigartig in Österreich!
Die Highlights während des Schuljahres waren sicher das projektorientierte Arbeiten mit Partnern aus Politik und Wirtschaft sowie der Einsatz der Wahlpflichtfach-SchülerInnen als Tutoren in den 5. Klassen. Während im Kooperationsprojekt „Faires Einkaufen in Oberndorf und Laufen“ gemeinsam mit Geschäftsleuten und den Stadträten des Schulstandortes eine Online-Karte gearbeitet wurde, konnten die SchülerInnen gegen Ende des Schuljahres ihre jüngeren KollegInnen im (ersten) Umgang mit digitalen Geomedien unterstützen. Das Echo war von beiden Seiten sehr positiv und eine Weiterführung dieser Unterrichtsmethode von beiden Seiten – und auch von Lehrerseite – auch für das nächste Schuljahr geplant. Alle teilnehmenden SchülerInnen würden das Wahlpflichtfach weiterempfehlen, weil “…man sich vielseitig weiterbildet. Man lernt besser mit dem PC zu arbeiten und man beschäftigt sich viel mit geographischen Themen. Außerdem arbeitet man viel in Gruppen, was die Gemeinschaft innerhalb des Teams sehr stärkt”, “… man in diesem Fach Dinge lernt, die man sonst nie in seinem Leben lernen würde, jedoch sehr oft im Alltag nutzt ” oder “man viele interessante Dinge lernt und auch technische Abläufe kennen und nachzuvollziehen”.
Das besonders hohe Engagement der SchülerInnen über das gesamte Schuljahr hinweg macht Lust, mit neuen Projekten in neuen Klassen das Projekt WPF Geoinformatik weiterzuführen.