Tobi_VWA

„Erzbischof Dr. Alois Kothgasser Preis“ für den Absolventen und ehemaligen Schulsprecher Tobias Lang

Wir, die Schulgemeinschaft des BORG Oberndorf, gratulieren stolz unserem ehemaligen Schulsprecher Tobias Lang, dem am 18.02.2020 der 1. Preis bei der Erzbischof Dr. Alois-Kothgasser-Preisverleihung vom Namensgeber eigenhändig überreicht wurde.

Tobias hat seine Vorwissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Nahtod-Erfahrungen – naturwissenschaftliche und religiöse Zugänge“ im Fach Religion unter der Betreuung von Mag. Claudia Weiss geschrieben. Die Arbeit wurde aufgrund der außerordentlichen inhaltlichen Qualität und der Vielseitigkeit seiner Arbeitsmethoden (z.B. die Erstellung und Auswertung einer Online-Umfrage, das Interview mit einem Spezialisten) mit dem ersten Preis prämiert.  Dr. Kothgasser, der alle eingereichten VWAs gelesen und die Aktualität der Themen gelobt hat, hat Tobias´ Thema persönlich kommentiert: „Nahtod berührt mich. Da scheint ein Blitzlicht aufzuleuchten von dem, was wir Christen im Jenseits erwarten. Deshalb fürchte ich mich nicht vor dem Sterben.“

Bereits zum fünften Mal hat die Erzdiözese Salzburg Maturantinnen und Maturanten mit dem „Erzbischof Dr. Alois Kothgasser Preis“ ausgezeichnet. Es wurden vorwissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich des katholischen Religionsunterrichts prämiert. Der emeritierte Erzbischof überreichte die mit insgesamt 1.000 Euro dotierten Auszeichnungen im Privatgymnasium Borromäum.

„Die Jury hat es sich wirklich nicht leicht gemacht und nach Würdigung jeder Arbeit und nach ausführlicher Beratung und Diskussion, nach Vergleich der Arbeiten und Abwägung vieler Argumente, aber auch unter Bedachtnahme der ausgeschriebenen Kriterien eine Entscheidung gefällt“, sagte Herbert Tiefenthaler, Jury-Vorsitzender und Fachinspektor für Religion. Diese fiel schließlich einstimmig aus.

Herzlichen Glückwunsch, Tobias! Herzlichen Glückwunsch ebenfalls an die beiden weiteren Preisträgerinnen, Nicola Prähauser und Katharina Huber, Absolventinnen des PG St. Ursula!