Schach-Landesmeisterschaft der Oberstufen

Schnellschach, ein wahrlich königliches Spiel:
20 Minuten+5 Sekunden/Zug Bedenkzeit – 5 Runden nach Schweizer System.
Die mit der Lokalbahn nach Salzburg angereiste Mannschaft „Zugzwang“ des BORG Oberndorf (Sebastian Straßer 6ON, Adrian Mayer 7ON, Lukas Mayr 6ON, Jakob Schernthaner 6ON) nahm am 22.02.2018 an der Schulschach-Landesmeisterschaft in Salzburg-Maxglan teil.

Trotz vorbildlichen Einsatzes wurde es dieses Mal nur der 9. Platz.
Viel wichtiger sind natürlich auch in diesem Fall der olympische Gedanke und die sichtliche Freude am Spiel. Sehenswert war die Partie Adrian Mayers gegen die Vize-Staatsmeisterin im Blitzschach U 16 (Miriam Mörwald; BORG Straßwalchen).
Er brachte sie am Königsflügel ernst in Bedrängnis, und es war nur der Nervenstärke und Routine der Spielerin zu verdanken, dass sie letztlich durch Zeitüberschreitung Adrians doch noch gewinnen konnte.

Am Ende waren sich jedenfalls alle einig: Nächstes Jahr schneiden wir besser ab!

VerChorkst singt im Seniorenheim „SeneCura“, Salzburg

Neben dem Adventskonzert des BORG Oberndorfs hatte der Schulchor VerChorkst (seit diesem Schuljahr unter der Leitung von Mag. Gröschl) die Möglichkeit, die Bewohner des Seniorenheims SeneCura in Salzburg mit weihnachtlichen Klängen zu erfreuen, und somit die dortige Weihnachtsfeier musikalisch zu umrahmen.

Den Weihnachtsbaum in der Mitte und zu Kaffee und Kuchen sangen wir u.a. „Leise rieselt der Schnee“ und Marys boychild“. Bei dem Stück „This little light“ ergaben sich zufällig zwei Paare, jeweils bestehend aus Pfleger und Bewohner, die spontan zur Musik das Tanzbein schwangen.

Ein besonderer Moment war, als sich kurzweg das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ von den Bewohnern gewünscht wurde und alle gemeinsam, Pfleger, Bewohner, Besucher und Chor das Lied sangen.

Im Anschluss an die musikalische Umrahmung gab es für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen.

Gerne kommen wir im nächsten Jahr wieder!

IMG-20180112-WA0001

Adventkonzert für guten Zweck

Das Adventkonzert des BORG Oberndorf am 15.12.17 wurde heuer einem wohltätigen Zweck gewidmet . Frau P. aus dem Flachgau kann mit dem Reinerlös der freiwilligen Spenden von 450 € finanziell Unterstützung für die kommenden Monate geboten werden. Im direkten Kontakt mit Frau P. konnten wir uns einerseits als Schule vorstellen und andererseits auch gleich ein wenig praktisch zur Hand gehen und für sie z.B. Wäsche aufhängen!

Es ist uns LehrerInnen und SchülerInnen ein zentrales Anliegen, mit Musik Freude und – wie etwa auch in diesem Falle –  darüber hinausgehend soziale Nähe und Zusammengehörigkeit vermitteln zu können.

Adventskonzert BORG Oberndorf

Am 15.12.2017 lud das BORG Oberndorf mittlerweile zum siebten Mal seit Bestehen der Schule zum alljährlichen Adventskonzert in die evangelische Kirche Laufen.

Die zunächst kalte Kirche wurde schnell warm, denn die Zuschauer waren zahlreich erschienen. Die Schülerinnen und Schüler boten ein ganzes Spektrum an Darbietungen. So wurde das Konzert mit einem neu formierten Bläserensemble eröffnet, welches traditionelle Weihnachtslieder spielte. Es folgten unterschiedliche Ensemblekombinationen, wie u.a Klavier mit Flöte und Gitarre, unterschiedliche mehrstimmige Gesangsensembles, der Chor „VerChorkst“, Klavier vierhändig, aber auch solistische Beiträge waren zu hören. „Engel singen Himmelslieder“ erklang von einem Gitarrenensemble bestehend aus gesamt 10 Gitarren!

Neben klassischen Weihnachtsliedern kam das Publikum auch in den Genuss alpenländisches Weihnachtsliedgut, Christmas – Songs und afrikanische Lieder zu hören.

Abgerundet wurde das Konzert mit dem gemeinsamen Singen von „Es wird scho glei dumpa“, welches die besinnliche Stimmung des Konzert abschließend noch einmal zusammenfasste.

Für das Konzert wurde um eine freiwillige Spende gebeten, deren Erlös Fr. K zu Gute kam. (Siehe Artikel „Spendenaktion“) Vielen Dank im Nachhinein für das großzügige Spenden und allen Schülerinnen und Schülern, die an diesem besinnlichen Adventskonzert mitwirkten.

Weihnachten im Schuhkarton

Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7ON und 6 ON haben sich an der Sozialaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt. In der 7 ON initiierte KV Mag. Katharina Schneeweiß das Projekt und in der 6 ON beteiligten sich die Jugendlichen im Rahmen des Religionsunterrichtes an der Aktion.

Wir gestalteten Weihnachtspakete und sammelten Kleidungsstücke, Spiele, Unterrichtsmaterialien und Süßigkeiten für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren in Osteuropa. Die SchülerInnen waren in der Auswahl der Geschenke sehr kreativ.

Mich beeindruckte ihre Bereitschaft zu teilen und somit eine solidarische Haltung zu zeigen. Am 15. November wurden 12 Pakete abgeholt, damit sie rechtzeitig am Zielort in Osteuropa eintreffen. 12 Kinder werden zu Weihnachten Freude erfahren. „Geteilte Freude ist doppelte Freude.“

Link: https://www.geschenke-der-hoffnung.at/

Hans Pruckner

 

Sparkling-Science-Projekt STILLE NACHT, BEWERTUNG VON KREATIVITÄT

logo_de_mitbmwfw_300dpi rgbZiel und Inhalt:

Im Rahmen des Musikunterrichts (und auch fächerverbindend mit Fächern wie z.B. Bildnerische Erziehung, WPF Musik, Bewegung und Sport, Vokal, Chor etc.) nimmt die Klasse 6o im Zeitraum der nächsten 14 Monate punktuell an einem speziellen Schulforschungsprojekt teil.

Die Exkursion am 20.10. nach Salzburg bildet den inhaltlich-organisatorischen Startpunkt dieses besonderen Projektes, an dem das BORG Oberndorf gemeinsam mit einer Musikklasse des BORG Bad Hofgastein mit der Universität Mozarteum Salzburg kooperiert.
Inhaltlicher Schwerpunkt des Gesamtprojektes wird die künstlerisch-kreative Auseinandersetzung, mit dem Weihnachts- und Friedenslied „Stille Nacht“ sein. Dieses von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe erklärte Salzburger (Oberndorfer) Lied feiert im Jahr 2018 sein 200-jähriges Jubiläum der Uraufführung.

Das Ziel dieses Projektes ist eine Ausstellung mit künstlerischen Projekten im Jubiläumsjahr von Stille Nacht zu erstellen: Die „Objekte“ werden kreativ-künstlerische Projekte sein, die wir an der Schule im laufenden Schuljahr in verschiedenen Bereichen erstellen (musikalisch, künstlerisch, bildnerisch, darstellend, multimedial in Verbindung mit Geschichte, Entstehung, Rezeptions- und Wirkungsgeschichte u.v.m.) und von Mitte November 2018 bis zum Heiligen Abend 2018 planmäßig im Foyer des Mozarteums ausstellen dürfen.

Die Projektleitung übernimmt die Universität Mozarteum: Die koordinative Abwicklung sowie die wissenschaftliche Begleitung und Unterstützung wird von einem Forscherteam der Abteilung Musikpädagogik der Universität Mozarteum übernommen und geleitet.

Gefördert wird dieses Projekt vom Wissenschaftsministerium im Rahmen der Initiative „Sparkling Science“, in der herausragende Kooperationsprojekte von Universitäten mit Schulen nominiert und finanziert werden.

Links:
https://stille-nacht.moz.ac.at
www.sparklingscience.at

 

Besuch der Universitätsbibliothek

Im Zuge der Projekttage der letzten Schulwoche besuchten die beiden 6. Klassen mit ihren Klassenvorständen Dr. Karin Hochradl und Mag. Katharina Schneeweiß die Universitätsbibliothek in Salzburg. Da das Thema VWA für die beiden Klassen immer näher rückt, bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch die Bibliothek, eine Einführung in das Buchungs- und Verleihsystem und jeder durfte im Anschluss seinen eigenen Bibliotheksausweis mit nachhause nehmen.

K. Schneeweiß

Landesjugendsingen (6o)

Die Klasse 6o hat sich entschieden, beim Landesjugendsingen 2017 mit Bewertung teilzunehmen. In den letzten Wochen wurde ein 10minütiges Programm bestehend aus einem Pflichtlied (Dana Dana, ungarisches Tanzlied), einem obligatorischen Volkslied (Wenns Häuserl kloa is) und zwei frei wählbaren Stücken (Evening rise, Irische Volksweise, und Fort he longest time von Billy Joel) einstudiert. Je näher der Auftritt am Donnerstag, 04.05. gekommen ist, desto mehr Englisch-, Latein-, Italienisch- und Biologiestunden mussten als Probe umgewidmet werden. An dieser Stelle darf ich mich ganz herzlich bei dem Verständnis meiner Kolleginnen und Kollegen bedanken!

Beim Wertungssingen konnte die Klasse 6o schließlich zeigen, was sie drauf hat und wir können uns nun über ein sehr positives Jurygespräch im Anschluss an den Auftritt sowieso über deinen Sehr guten Erfolg bei der Teilnahme erfreuen. Herzliche Gratulation an die Schülerinnen und Schüler!

Klassenfahrt nach Berlin

Ende März 2017 fuhren die beiden 6. Klassen mit den Klassenvorständen Frau Prof. Karin Hochradl und Frau Prof. Katharina Schneeweiß für 5 Tage nach Berlin.

Gestartet sind wir am Sonntagabend mit dem Bus in Oberndorf, sodass wir schon am Montag nach einer Nachtfahrt in Berlin ankamen.

Bereits am ersten Tag bekamen wir eine Stadtführung, bei der wir schon einen großen Teil der spannenden Stadt Berlin kennen lernen durften. An den folgenden Tagen besuchten wir unter anderem das DDR-Museum, The Story of Berlin, Sea Life und eines der Highlights für alle: Madame Tussauds. Auch für ein bisschen Freizeit zum Shoppen und für eigenständiges Erkunden der Stadt blieb etwas Zeit.

Damit uns am Abend nie langweilig wurde, besuchten wir neben einem Punk-Rock-Konzert der Band „You Me At Six“ auch ein Kabarett-Theater mit dem Titel „Wohin mit Mutti“, bei dem wir sehr viel zu lachen hatten.

Neben Berlin verbrachten wir auch einen Halbtag in Potsdam, der Hauptstadt des Landes Brandenburg. Potsdam ist vor allem durch seine zahlreichen Schlösser und Paläste bekannt. Besonders beeindruckend für uns war die Besichtigung von Schloss Sanssouci und der gesamten Parkanlage.

Es war eine insgesamt sehr lehrreiche, unterhaltsame und spannende Klassenfahrt, die uns allen lange in schöner Erinnerung bleiben wird.

K. Schneeweiß