Schach-Landesmeisterschaft der Oberstufen

Auch dieses Jahr war die Mannschaft Zugzwang des BORG Oberndorf (Jacob Schernthaner 8ON, Andreas Schwab 8ON, Julius Stöger 6O, Paul Straßer 5ON)  wieder mit der Lokalbahn angereist, um am 27.02.2020 an der Schulschach-Landesmeisterschaft in Salzburg-Maxglan teilzunehmen.

Die Schachgöttin Caissa war uns allerdings dieses Mal nicht gewogen. Im Gegenteil, sie verleitete unsere Spieler selbst in eigentlich schon gewonnenen Partien dazu, Verlustzüge zu finden, die letztlich Vieles zunichte machten. Somit reichte es dieses Mal nur für den 13. Platz.

 

„Erzbischof Dr. Alois Kothgasser Preis“ für den Absolventen und ehemaligen Schulsprecher Tobias Lang

Wir, die Schulgemeinschaft des BORG Oberndorf, gratulieren stolz unserem ehemaligen Schulsprecher Tobias Lang, dem am 18.02.2020 der 1. Preis bei der Erzbischof Dr. Alois-Kothgasser-Preisverleihung vom Namensgeber eigenhändig überreicht wurde.

Tobias hat seine Vorwissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Nahtod-Erfahrungen – naturwissenschaftliche und religiöse Zugänge“ im Fach Religion unter der Betreuung von Mag. Claudia Weiss geschrieben. Die Arbeit wurde aufgrund der außerordentlichen inhaltlichen Qualität und der Vielseitigkeit seiner Arbeitsmethoden (z.B. die Erstellung und Auswertung einer Online-Umfrage, das Interview mit einem Spezialisten) mit dem ersten Preis prämiert.  Dr. Kothgasser, der alle eingereichten VWAs gelesen und die Aktualität der Themen gelobt hat, hat Tobias´ Thema persönlich kommentiert: „Nahtod berührt mich. Da scheint ein Blitzlicht aufzuleuchten von dem, was wir Christen im Jenseits erwarten. Deshalb fürchte ich mich nicht vor dem Sterben.“

Bereits zum fünften Mal hat die Erzdiözese Salzburg Maturantinnen und Maturanten mit dem „Erzbischof Dr. Alois Kothgasser Preis“ ausgezeichnet. Es wurden vorwissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich des katholischen Religionsunterrichts prämiert. Der emeritierte Erzbischof überreichte die mit insgesamt 1.000 Euro dotierten Auszeichnungen im Privatgymnasium Borromäum.

„Die Jury hat es sich wirklich nicht leicht gemacht und nach Würdigung jeder Arbeit und nach ausführlicher Beratung und Diskussion, nach Vergleich der Arbeiten und Abwägung vieler Argumente, aber auch unter Bedachtnahme der ausgeschriebenen Kriterien eine Entscheidung gefällt“, sagte Herbert Tiefenthaler, Jury-Vorsitzender und Fachinspektor für Religion. Diese fiel schließlich einstimmig aus.

Herzlichen Glückwunsch, Tobias! Herzlichen Glückwunsch ebenfalls an die beiden weiteren Preisträgerinnen, Nicola Prähauser und Katharina Huber, Absolventinnen des PG St. Ursula!

Workshop VER(sch)WENDEN

Am 18.2.20 fand für die 5on an der Schule ein Workshop des Landes Salzburg zum Thema “VER(sch)WENDEN: Lebensmittel im Abfall” statt. In diesem 3 stündigen Workshop erfuhren die Schüler welche Ressourcen in unseren Lebensmittel stecken, warum Lebensmittel im Abfall landen und welche Maßnahmen jeder selbst ergreifen kann, um diesen Lebensmittelabfall zu verhindern.

U. Jonsson

Michael Stavaric liest für die beiden 5. und 7. Klassen

Am Dienstag, den 04.02., konnten wir Autor Michael Stavaric an der Schule begrüßen. In zwei völlig unterschiedlichen Lesungen hat er uns Einblicke in sein vielseitiges Schaffen, in den Alltag als Schriftsteller und in die Feinheiten des Schreibens gewährt und viele unerwartete Fragen beantwortet, so z. B: Warum heißt der Buchstabe „Buchstabe“? Wie klingt der Saturn? Wie klingt unser „kikeriki“ in anderen Sprachen? Stimmt es, dass schon einmal ein Hund zur „Katze des Jahres“ gewählt worden ist? und viele mehr.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Literaturhaus Salzburg für das Angebot und bei Herrn Michael Stavaric für die beiden interessanten Lesungen und das gewidmete Buch!

Dr. K. Hochradl

Faires Frühstück 2020

Mit einem fairen und regionalen Frühstück beendeten Schüler*innen und Lehrer*innen das 2. Semester des Schuljahres 2020. Vielen Dank an die beiden 6. Klassen für die Organisation des tollen Buffets, es gab viel Neues und Leckeres und… kaum Reste. Es war einfach gut: Bio-Karotten, selbst gezogene Keimlinge, Jauseneier, Birchermüsli und selbst gebackenes Brot waren die Highlights, ganz zu schweigen von den leckeren Aufstrichen, Marmeladen und Getränken!
In kleinen oder größeren Gruppen machten es sich alle gemütlich, sei es in den Klassen oder in den Lernkojen – so soll es sein ;)!

 

 

Eislaufen mit den Mädchen

Die 5on startete am 13.1.2020 mit einem Eislaufnachmittag, gleich am 15.1.2020 war auch die 8on im Bergxi in Bergheim anzutreffen,  am 29.1.2020 wagte sich die 7o aufs Eis und am 31.1.2020 wurde die Eislaufsaison von der 6on beendet. Neben vielen lustigen Übungen blieb auch immer noch genug Zeit, eigenständig sein Können zu verbessern. Manche wagten sich sogar ans Übersteigen rückwärts und an Drehungen heran.

20200113_141133080_iOS 20200115_153126652_iOS 20200129_152734882_iOS 20200131_145908111_iOS

7. Klassen auf der BeST

Am Freitag dem 22.11.2019 waren die beiden 7. Klassen auf der BeSt – Die Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung, um sich über die verschiedenen Studiengänge und Berufsmöglichkeiten zu informieren. Davor fand noch ein Speed dating statt, bei dem immer ein Forscher/eine Forscherin gemeinsam mit einigen SchülerInnen an einem Tisch saß und deren Berufe vorstellten. Joe Krüger, ein Student an der FH, beschäftigt sich mit dem Design von Autos. Caroline Atzl und Laura Knoth befassen sich mit Sensoren die in einem Haus beispielsweise die Temper anpassen/regeln können. Angela Harrison versucht den Umweltschutz zu unterstützen, indem sie leichtere Bauteile für Autos und Flugzeuge findet. Andreas Petutschnig analysiert die Emotionen im Straßenverkehr mit Hilfe von GPS. Mit diesen Emotionen kann man Stellen im Straßenverkehr so verändern, dass Stress vermieden wird. Michele Zlödl erstellt Bewegungsprogramme für ältere Personen, welche die Gesundheit unterstützen. Armin Veichtlbauer befasst sich mit der IT Infrastruktur.

Im Namen meiner Klasse darf ich bemerken, dass dieser Tag sehr informativ war und vielen SchülerInnen die Möglichkeit gegeben hat, sich über das Studium genauestens zu Informieren.

Lena Kranabetter, 7O

 

Exkursionen des Wahlpflichtfach Psychologie zum Thema Rechtspsychologie

Am 03.12.2019 besuchten die 7. Klassen im Wahlpflichtfach Psychologie die NAWI in Salzburg, dort hatten wir als Vorbereitung auf die darauffolgende Gerichtsverhandlung einen Vortrag mit dem Namen „Lügen haben kurze Beine“. In diesem erklärte uns Frau Prof. Mag. Dr. Hübner (welche sich hauptsächlich mit der forensischen Psychologie beschäftigt) in eineinhalb Stunden z.B. die 5 Beweismittel oder wie man bemerken kann, dass jemand eine Falschaussage macht. Außerdem machte sie ein Experiment mit uns, in welchem eine Frau in den Hörsaal platze und wir diese dann beschreiben mussten. Das hat sich als ziemlich schwer entpuppt. Die Professorin hat noch ein schönes Zitat gesagt, mit dem ich abschließen möchte „Der größte Feind der Wahrheit ist der Irrtum und nicht die Lüge“.

Zwei Wochen später sind wir dann ins Justizgebäude Salzburg gefahren und haben uns zwei Gerichtsverhandlungen angehört. Der erste Fall landete vor Gericht, da der Angeklagte nach einem Unfall ins Krankenhaus gefahren ist, um nachzusehen wie es dem Verletzten geht. Dieser jedoch hatte das Gespräch als unangemessen empfunden, denn er dachte der Angeklagte möchte ihn mit seiner Geschichte beeinflussen. Beim zweiten Fall krachte ein betrunkener Mann mit einem anderen Auto frontal zusammen. Dieser jedoch hat bereits am Unfallort seine Schuld gestanden. Durch den vorherigen Vortrag an der Uni konnten wir sehr gut mitverfolgen, wie die Richterin ihre Entscheidung trifft.

Hanna Hutzinger, Leonie Dirnberger (7O)

Eislaufen 5on

Die Eislaufsaison eröffneten am 6.12.19 die Mädchen der 6on-Klasse im Bergxi in Bergheim. Einige machten ihre ersten Bekanntschaften mit den wackeligen Schlittschuhen, während andere ihr Können perfektionierten. Im Vordergrund standen jedoch Spiele und jede Menge spaßige Aufgaben, die gemeinsam gemeistert werden mussten. Die Motivation war riesengroß und einige haben sogar die kleine Rastpause noch zum Weiterüben genutzt.